Kulturshutdown und Einsamkeit: Autorin Tanja Dückers im Gespräch Ohne Kultur findet unsere melancholische Seele kein Zuhause …  … […]

„Männer weisen ganz offensichtlich eine höhere Konzentration des Angiotensin-Converting-Enzyms 2 (ACE2) auf. Die höhere Sterblichkeitsrate der Männer soll […]

Vor mir hat Hitler und nach mir Mussolini Geburtstag, sagt der Trauzeuge zu mir. Ich reihe mich davor […]

Allein der Papst im Petersdom. Der Segen durchs Laptop-Glas. Eierstutzen mit den Großeltern per Video-Telefonie. Zwei Stutzkönige – […]

Gespräche über Lockerungen werden laut. Alle jubilieren, weil rot-weiße-Absperrbänder um Parkwiesen wegfallen. Die Menschen im Lidl ignorieren jeglichen […]

Ich arbeite. Nicht im Homeoffice, nicht systemrelevant. Das Haus verlassen ist trotzdem schön. Nicht umsonst regen sich im […]

Brasilien in der Corona-Zeit. Wie lebt es sich als Rolfing-Expertin und Therapeutin dort. Anacris Pinheiro Villaca spricht aus Sao Paolo. #corona #sao paolo #coronadiaries

„Hektisches Warten“ , nennt Hedi Schröck ihren Ärzte-Alltag aktuell. Sie ist Kinderanästhesistin am Dartmouth-Hitchcock Medical Center in New […]

4./5. April: Wenn überhaupt war es stets fünf vor zwölf. Und zwar neulich erst. Als das noch niemand […]

Flughäfen schließen, Ballettprofis trainieren in der Wohnung und die Räume einer Ballettakademie stehen die vierte Woche leer. Natalie Böck,, DancecenterNo1 erzählt.

Wie fühlt es sich an auf dem Gehweg mit seinem 80-jährigen Vater im 1. Stock sprechen zu müssen? Ein Sohn erzählt. Eine Ärztin aus den USA und viele weitere warten darauf, gehört zu werden.

31. März und 1. April: Absurd und irrelevant. Eine Innenstadtkoordinatorin sagt: Nie war ich systemirrelevanter. Und: Ich sehne mich nach vollen, lauten Konzerten. #coronadiaries #corona #augsburg

Kurzarbeit, Kündigung, Künstler und Yogalehrer ohne Job. Wie paralyisiert habe ich die letzten Tage verbracht. Als Festangestellte und […]

27./28.03.2020 New York steht leer. Über 100 000 Infizierte melden die USA inzwischen und Präsident Trump erwägt ganz […]

Bipolarer Irrsinn tritt ein. Mit Skistöcken auf der Slackline laufen, im Hof während des Inlinens Steine schichten und […]

Auf den matten himbeerfarbenen Blüten liegt Schnee. Auf meinem Hals eine Entzündung, auf mir Mattigkeit. Fieber am Sonntag […]

Aus vier Tagen frischer Luft und Berufsabstand werden trotz fußläufigem Chiemsee sowie diverser Schweine und Pferde mehr Corona-Gespräche […]

Streamen als sozialer Klebstoff Berliner Clubs gründen eine Plattform namens United We Stream, um DJS und Künstlern eine […]

Die Furchtwörter städtischer Menschen sind bereits überstrapaziert: Gentrifizierung, Disneyfizierung, Neubauten, die den Anschluss an ihre Bewohner verloren haben, […]